Geburtstagsfeier
nach Montessori


5-mal um die Sonne fliegen

 

Sie befinden sich hier: Startseite » Pädagogik » Geburtstagsfeier nach Montessori30. Mai 2017

Wie oft sind Sie schon um die Sonne geflogen? Ihr Lebensalter verrät es. Vor allem für Kinder ist es eine aufregende Vorstellung, ihren Geburtstag und sich selbst in Verbindung mit dem Kosmos zu bringen. Mit einem feierlichen Geburtstagsritual, das von der kosmischen Erziehung nach Maria Montessori inspiriert ist, können sich die Geburtstagskinder auf eine Reise um die Sonne machen.

Das steckt hinter der "kosmischen Erziehung"

Gratis-PDF
als Download:


Bastelleien

Antworten Sie noch heute und erhalten Sie umgehend den Link zum Download!
Maria Montessori (1870–1952), italienische Ärztin und Reformpädagogin, entwickelte einen umfassenden Lehrplan, der die verschiedenen Aspekte des Wissens von Erde und Kosmos enthält. Dabei wird den Kindern ihre Stellung als Mensch im Kosmos bewusst und naturwissenschaftliche Erkenntnisse werden sehr anschaulich vermittelt, z. B.:
  • Was ist ein Jahr?
  • Wie viele Monate hat ein Jahr?
  • Was geschieht, während ein Jahr vergeht?
"Einzelheiten zu lehren bedeutet, Verwirrung zu stiften. Die Beziehung unter den Dingen herzustellen bedeutet, Erkenntnisse zu vermitteln", so Montessori. In diesem Grundsatz entwickelte sie einen Jahreskreis, der Erkenntnisse zu diesen Fragen sehr einprägsam verdeutlicht.

Nutzen Sie diesen Jahreskreis für ein feierliches und sehr anschauliches Geburtstagsritual - ganz "nebenbei" setzen Sie ein Stück kosmischer Erziehung nach Maria Montessori in Ihrer Einrichtung um!

Dieses Material ist nötig

Der Jahreskreis ist mit verschiedenem ergänzendem Material dort erhältlich, wo Sie Montessori-Material kaufen können. Doch lohnt es sich, einen eigenen Jahreskreis herzustellen, denn dieser kann von Ihnen und den Kindern individuell gestaltet werden. So wird bereits das Aufbauen des Jahreskreises zum Vorbereitungsritual. Möglicherweise können Sie Eltern bitten, das Aussägen der Sperrholzplatten zu übernehmen.

Sie benötigen folgendes Material :
  • 2 Sperrholzplatten (8 mm stark) in der Größe 1 x 2 m
  • 1 Bleistift
  • 1 Radiergummi
  • Wollgarn
  • 1 Reißnagel oder Nagel
  • 1 Zollstock
  • 1 Geodreieck
  • 1 Stichsäge
  • feines Schleifpapier
  • Holz- oder Wasserfarben in den Grundfarben Grün, Rot, Blau und Gelb
  • mindestens 4 große Pinsel
  • Metallleiste oder Holzbrett mit mindestens 1 m Länge
Für das Geburtstagsritual:
  • Edelsteine oder Teelichter in der Anzahl der Lebensjahre des Kindes
  • Globus oder Ball mit aufgedruckter Weltkugel (Spielwarenladen)
Indem der große Jahreskreis "zersägt" wird, kann er von Ihnen praktisch aufbewahrt werden.

So wird der Jahreskreis hergestellt

Knoten Sie das Wollgarn an den Bleistift, um einen "Riesenzirkel" herzustellen. Messen Sie nun an einer der beiden Sperrholzplatten die Mitte der langen Kante, markieren Sie die Stelle und stecken hier den Wollfaden fest. Jetzt zeichnen Sie mit dem Bleistift einen Innenhalbkreis mit dem Radius von 60 cm und einen Außenhalbkreis mit dem Radius von 1 m auf. Der spätere Innenkreis der Holzplatten stellt die 4 Jahreszeiten, der Außenkreis die 12 Monate dar.

Die Einteilung der ersten 6 Monate nehmen Sie mit dem Geodreieck vor. Legen Sie dieses an der Markierung an und zeichnen Sie auf beiden Seiten die Winkel 30°, 60° und 90° an. Mit der Metallleiste oder dem Holzbrett ziehen Sie die Linien bis zum angezeichneten Außenkreis. Auf dem Holzbrett ist nun ein Halbkreis entstanden, der in 6 gleichmäßige "Kuchenstücke" unterteilt ist.

Radieren Sie jetzt im Innenhalbkreis die 30°- und die 60°- Linie wieder aus. Mit der 2. Sperrholzplatte - die die 2. Hälfte des Jahreskreises ergibt Jahreszeitenkreis- gehen Sie genauso vor.

Sägen Sie nun die Einzelteile mit der Stichsäge aus. Dann können die Kinder miteinbezogen werden. Mit dem Schleifpapier bearbeiten sie die Kanten und malen die Holzteile mit Ihrer Hilfe wie folgt an:
  • "Frühling": Grün
  • "Sommer": Gelb
  • "Herbst": Rot
  • "Winter": Blau
Die jeweils dazugehörenden Monate in derselben Farbe, abgestuft in hell, mittel und dunkel. Diese Farben symbolisieren die Jahreszeiten.

Nun ist das Material für Ihren Jahreskreis fertig und wird noch folgendermaßen ergänzt: In die Mitte des Jahreskreises stellen Sie eine große Kerze auf ein gelbes Tuch. Sie symbolisiert sowohl die Sonne als auch das Lebenslicht.

Sammeln Sie Fotos, die die Jahreszeiten und die Monate verdeutlichen, z. B. von bestimmten Festen wie Weihnachten, St. Martin etc. Diese werden dann den Monaten zugeordnet und von den Kindern entsprechend verteilt. Wann immer die Kinder oder Sie selbst ein passendes Foto oder eine Karte entdecken, kann der Jahreskreis weiter ergänzt werden.

Gratis-Ausgabe
für Sie

Bastelleien

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Kennenlern-Exemplar an!
100 % kostenlos!
Für das Geburtstagskind legen Sie Edelsteine oder Teelichter entsprechend den Lebensjahren bereit. Um den Flug der Erde um die Sonne zu verdeutlichen, brauchen Sie den Ball mit dem Motiv der Erdkugel. Wenn Sie feststellen, dass Sie den Jahreskreis häufig nutzen und den Kindern die Ausgestaltung des Jahreskreises großen Spaß macht, können Sie noch die einzelnen Tage ergänzen.

Dazu brauchen Sie:
  • 365 Holzperlen, etwa 2 cm im Durchmesser und jeweils möglichst ähnlich den Farben
  • der Monate, z. B. Hellblau, Mittelblau und Dunkelblau
  • stabile Schnur in der Länge von ca. 3,20 m
  • 1 kleines Fähnchen
  • 1 Stück Knete zum Befestigen des Fähnchens
Nun fädeln die Kinder die Holzperlen in der passenden Anzahl der Tage pro Monat zu einer Kette. Diese Kette wird dann außen um den Jahreskreis gelegt. Dabei sollen die Tage jeweils passend zum Monat liegen.

Jetzt zählen die Kinder die Tage des Geburtstagsmonats und befestigen das Fähnchen mit der Knete an der entsprechenden Perle, z. B. an der 23. Perle im Juni, wenn das Kind am 23. Juni Geburtstag hat.

Das Geburtstagsritual

Lassen Sie sich von der etwas aufwändigen, aber einmaligen Vorbereitung des Jahreskreises nicht abschrecken, dieses Geburtstagsritual für die Kinder einzuführen. Neben dem persönlichen Erleben des Geburtstagskindes erfahren alle mitfeiernden Gäste eine ganz besondere Atmosphäre. Allen wird der Verlauf eines Jahres mit den Jahreszeiten und Monaten deutlich.

Der Jahreskreis mit dem dazugehörenden Material wurde in der Kreismitte aufgebaut. Wichtig dabei ist, dass die Jahreszeiten und Monate gegen den Uhrzeigersinn angeordnet werden, denn aus unserer Sicht betrachtet dreht sich die Erde in dieser Richtung um die Sonne.

Nun versammeln sich alle Kinder um den Jahreskreis. Wer findet den Monat, in dem das Kind Geburtstag hat? Dort stellt sich das Geburtstagskind auf und nimmt den Erd-Ball in die Hand. Die Edelsteine oder die Teelichter werden daneben bereitgelegt. Nennen Sie nun den Geburtstag des Kindes:

"Am 23.6.2012 wird Kevin geboren."

Jetzt läuft das Kind gegen den Uhrzeigersinn Monat für Monat ab, bis es wieder an seinem Geburtstag ankommt. Das Kind ist jetzt ein Jahr alt und legt als Zeichen dafür einen Edelstein oder ein brennendes Teelicht auf seinen Geburtsmonat. Wieder schreitet das Kind den Jahreskreis ab und legt ein Symbol für sein Lebensjahr ab. Sollten Sie Gegebenheiten aus dem Lebensjahr des Kindes kennen, können Sie diese während der Umrundung des Kindes erzählen, z. B. wann das Kind in den Kindergarten kam, wann es Radfahren gelernt hat, ein Geschwisterchen bekommen hat usw.

Gratis-PDF
als Download:


Bastelleien

Antworten Sie noch heute und erhalten Sie umgehend den Link zum Download!
Nachdem das Kind seinen "Flug um die Sonne" beendet hat, legt es auch den Erd-Ball auf seinen Geburtsmonat und setzt sich wieder. Nun schließen sich Glückwünsche und Geburtstagslieder an.

Sehr gut passt auch das Verlesen eines Geburtstagsbriefes. "5-mal bin ich schon um die Sonne geflogen!", staunt z. B. Kevin, nachdem er sein Geburtstagsritual vollzogen hat. Er setzt sich aktiv mit dem Lauf der Erde um die Sonne und den Jahreszeiten auseinander. Er fühlt sich wertgeschätzt in seiner Person und weiß sich gleichzeitig als einen Teil der Erde, die ihn um die Sonne trägt - als einen Teil des ganzen Kosmos!

Der Vorausblick zum nächsten Geburtstagskind

Nach der Geburtstagsfeier können Sie mit den Kindern nachschauen, welches Kind als Nächstes Geburtstag hat. Indem Sie zum Beginn des Kindergartenjahres einen Geburtstagskalender zum Umblättern gestalten, behalten die Kinder leicht den Überblick.

Jedes Kind braucht dazu 1 farbiges Blatt Papier und 1 Foto von sich. Dieses wird auf das Blatt geklebt, und Sie schreiben Namen und Geburtsdatum des Kindes darauf. Die größeren Kinder schreiben das mit Ihrer Hilfe sicher gerne selbst. Nun kann das Kind das Blatt nach Belieben verzieren, z. B. mit aufgemalten Mustern, Glitzer zum Streuen, Federn oder Ahnlichem. Anschließend wird das Blatt laminiert oder in eine Folie gesteckt und in der richtigen Reihenfolge in eine Präsentationsmappe zum Aufstellen geheftet. Auf diese Weise blättert das Geburtstagskind seine Seite einfach um, und sofort können alle sehen, wer als Nächstes seinen Geburtstag feiern wird.

Dieser Geburtstagskalender sollte das ganze Jahr über für alle sichtbar aufgestellt werden. Auf diese Weise findet die Geburtstagsfeier einen schönen Abschlus und alle dürfen sich schon auf die nächste Feier freuen - besonders natürlich das zukünftige Geburtstagskind!

TIPP: Weitere Informationen und viele Beispiele zu diesem Thema finden Sie in „Praxisgestaltung in Kindergarten & Hort“.

Hinweis: Nur als Abonnent erhalten Sie laufend neue Vorschläge und Ideen für
  • neue Projektideen,
  • pädagogische abgesicherte Konzepte,
  • neue Bastelvorhaben,
  • die Organisation von Festen mit Kindern und Eltern,
  • aktuelle Gesundheits-Tipps,
  • Lieder zu jeder Jahreszeit,
  • Geschichten zum Gruseln und Lachen,
  • den Umgang mit schwierigen „Problemkindern“,
  • ständig neue Spielideen,
  • das richtige Verhalten in kritischen Situationen,
  • die Wahrnehmung Ihrer Aufsichtspflicht,
  • Gespräche mit schwierigen Eltern
  • und vieles mehr!
AsugabeDabei helfen Ihnen
  • - praxisnahe Tipps,
  • - hilfreiche Checklisten,
  • - einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen,
  • - Beispiele aus der Praxis.
Als Abonnent erhalten Sie zusätzlich Zugang zum passwortgeschützten Online-Archiv. Dort können Sie u. a. sämtliche bisher erschienenen Beiträge finden, lesen und downloaden.

Fordern Sie jetzt eine kostenlose Ausgabe von „Praxisgestaltung in Kindergarten & Hort“ an. GRATIS dazu erhalten Sie als Sofort-Download „Die besten Bastel- und Spielideen“ als PDF.

Ihre persönliche Test-Anforderung

100 % Vertrauensgarantie für meinen GRATIS-Test!

Ja, ich möchte am kostenlosen 14-Tage-Test teilnehmen und  "Praxisgestaltung in der Kita" kennen lernen.

  • 1. Ausgabe GRATIS zum 14-Tage-Testen. Diese Ausgabe darf ich in jedem Fall behalten.
  • GRATIS-Willkommensgeschenk.
  • Wenn mich der Test überzeugt und ich Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ausgabe nichts Gegenteiliges mitteile (Fax oder E-Mail genügt), erhalte ich bequem per Post 24 Ausgaben + 8 Themenhefte pro Jahr zu je 9,95 EUR zzgl. 1,67 EUR Versandkosten.
  • Der Bezug kann jederzeit beendet werden. Eine kurze schriftliche Mitteilung genügt.
Bitte senden Sie mein Test-Paket an:
Einrichtung
Vorname
Nachname
Straße und Hausnummer
PLZ
Ort
E-Mail-Adresse
Jetzt gratis testen

Einen Augenblick, Ihre Anforderung wird übermittelt...

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, die freien Berufe, den öffentlichen Dienst, Behörden sowie sonstige öffentliche oder karitative Einrichtungen, Verbände oder vergleichbare Institutionen und ist zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt.

4123 / PAX1532